Donnerstag, 18 Juli 2019 23:36

Feuerwehr  

   
   

Besucher  

Heute758
Gestern898
Insgesamt684231
   

Waldbrandschutzverordnung  

Waldbrandschutzverordnung

der BH Gmunden ist in Kraft!!!

Verordung

   


Chronik 1980-1990

zuruck 1970 - 1980  1990 - 2000 weiterlesen
23. Mai 1981    
Übung des 2. Zuges der FuB-Einheit (Feuerlösch- und Bergeeinheit des Bezirkes Gmunden) in der Papierfabrik Laakirchen.
26. Juni 1982
Brand in der Discothek "Pigalle" in Steyrermühl.
12. März 1982
Beginn der Bauarbeiten für den Zubau zum Feuerwehrhaus.
02. Mai 1983
Flugzeugabsturz am Flugplatz Gschwandt
09. Mai 1983
2. Großbrand Firma Acamp in Vorchdorf
14. Mai 1983
Dieser Tag wird uns Feuerwehrmännern als "der längste Tag" immer in Erinnerung bleiben: Vormittags begann man mit den Vorbereitungen für die Einweihung des Zubaues des Feuerwehrhauses. Diese Feier fand dann um 19 Uhr statt und ihr Höhepunkt war die Segnung des Feuerwehrhauses und die Verleihung der Florianiplakette an Bürgermeister Karl Neuwirth. Man war bereits beim "gemütlichen Teil" als um 22.15 Uhr der Alarm kam: "Brand Bauer zu Ölling". Als unsere Feuerwehr am Brandplatz eintraf, stand das gesamte Gebäude in Vollbrand, da die Besitzer nicht zu Hause waren und der Brand erst sehr spät entdeckt wurde.
Vom Einsatz zurückgekehrt, kam um 3 Uhr der Alarmruf: "Pumpwerk Ölling defekt, die Wasserversorgung bricht zusammen". Nun musste mittels einer Leitung von Fraunberg zum Hochbehälter Rahsdorf die Wasserversorgung sichergestellt werden - was den ganzen Tag andauerte. Nach nunmehr 30 Stunden konnte die Wehr einrücken.
04. November 1984
Brand in der Galvanoanlage der Firma MIBA Laakirchen, der die eingesetzten Feuerwehren bis ans Äußerste beanspruchte. Auf Grund der großen Mengen Chemikalien begingen die eingesetzten Atemschutztrupps eine "Gradwanderung".
29. Jänner 1986
Brand Gasthaus Mayerl in Oberweis.
31. März 1986
Zimmerbrand im Altenheim Laakirchen,der durch das Personal rechtzeitig bemerkt wurde und so eine Katastrophe verhindert werden konnte. Allein der Brand eines Abfalleimers genügte, um den gesamten Gang in einem Trakt zu verqualmen.
25. Oktober 1986    
Abschlussübung im Rahmen der Aktivitäten "Selbstschutz-Zentrum" im Laakirchner Ortszentrum, zu der auch Innenminister Karl Blecha erschien.

22. März 1986

Verleihung des Ehrenringes der Feuerwehr Laakirchen an Kommandant-Stellvertreter Rudolf Ohrlinger.
17. Oktober 1987
Brand in der Wohnungsanlage "Sonnenhof". Dies sollte der Beginn einer Serie von Bränden sein.
09. Februar 1988
Großbrand in der Lagerhalle der Firma Steiner in Laakirchen. Binnen weniger Minuten stand die gesamte Halle in Brand und löste einen Großalarm im Bezirk Gmunden aus. Man konzentrierte sich auf die Rettung des nebenstehenden Gebäudes, was auch gelang. Die Hitzeentwicklung war zeitweise so stark, dass der Bahnseitig gelegene Wald in Brand geriet und die darüber befindlichen Häuser gefährdete.
Einen besonderen Nervenkitzel stellte die Bergung eines im Gelände stehenden Gastanks dar, der zu explodieren drohte.

April 1988

Indienststellung des Kleinlöschfahrzeuges KLF Marke Ford Transit.

 

Kleinlöschfahrzeug KLF

20. Jänner 1989

Indienststellung des neuen Rüstlöschfahrzeuges RLFA 2000, Marke Steyr 13S23 4x4 und Verleihung der Florianiplakette an Gemeinderat Franz Attwenger sowie die Verleihung der Verdienstmedaille der Gemeinde Laakirchen in Gold an Pflichtbereichskommandanten Otmar Tischler im Feuerwehrhaus.

 

Rüstlöschfahrzeug RLFA

zuruck 1970 - 1980  1990 - 2000 weiterlesen
   

Unwetterwarnungen  

   

Einsatzkarte  

   

Termine  

   

Rettungskarte  

Rettungskarte: Für Ihre Sicherheit
 Hilfe bei Bergung von Unfallopfern.

ÖAMTC

   
© 2012 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Laakirchen